Wie kann ein Antrag gestellt werden?


1. Als erstes wenden Sie sich an die zuständige Beratungsstelle:

- Pro Infirmis für Personen im Erwerbsalter
- Pro Senectute für AHV-Bezüger
- insieme für geistig Behinderte
- BRSB für Sehbehinderte

Dort erhalten Sie das Antragsformular. Man wird Sie an diesen Stellen auch gerne über den Behindertentransport und allgemeine Fragen der Mobilität beraten. Auf Wunsch erhalten Sie auch Hilfe beim Ausfüllen des Formulars


2. Das Formular müssen Sie ebenfalls noch Ihrem Hausarzt zur Erstellung einer Aerztlichen Bescheinigung zustellen. Diese hat auf dem Formular zu erfolgen (bitte keine separaten Arztzeugnisse). Erneuerungsanträge: Die ärztliche Bescheinigung ist nur noch dann nötig, wenn Ihre alte Karte nur ein Jahr oder weniger lange gültig war.


3. Als Beilage wird benötigt:
- aktuelle Passfoto (sofern Sie nicht schon einen Fahrberechtigungs-Ausweis haben)
- Das vollständig ausgefüllte Formular inkl. Beilagen senden Sie an die Stiftung Behindertentransport Kanton Bern:

Stiftung BTB
Schwarztorstrasse 32
3007 Bern


4. Bei Unklarheiten wird man mit Ihnen Kontakt aufnehmen und eventuell ergänzende Angaben verlangen oder sich bei Bedarf mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen.

Innert ca. 2 - 3 Wochen erhalten Sie den Ausweis oder einen ablehnenden Bescheid mit Informationen über allfällige Rekursmöglichkeiten. Falls weitere Abklärungen nötig sind, wird man sich ebenfalls innert dieser Frist mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir bitten Sie, sich vor Ablauf dieser Frist nicht telefonisch nach dem Verbleib des Ausweises zu erkundigen, da solche telefonischen Auskünfte aufwendig sind und den Ablauf zusätzlich verlängern.


5. Wichtige Hinweise:
Mit Ihrer Unterschrift auf dem Formular bestätigen Sie die Richtigkeit Ihrer Angaben. Ausweise, die aufgrund unwahrer Angaben ausgestellt wurden, können entzogen werden.

Es werden nur Anträge bearbeitet, die durch die Betroffenen selbst, durch Angehörige oder Rechtsvertreter eingereicht werden.

pdf Antrag auf eine Fahrberechtigung (218 KB)

pdf Beratungsstellen / Services de consultation (8 KB)